Wochenende endet mit Schornsteinbrand

Einsatzort: Fahrendorf

Einsatzstichwort: F2


Alarmierte Einheiten:

Gnarrenburg | Fahrendorf | Klenkendorf | Langenhausen | Rettungswagen

Fahrzeuge am Einsatzort:

ELW Gnarrenburg 12-11-21
TLF Gnarrenburg 12-24-21
LF Gnarrenburg 12-45-21
RW Gnarrenburg 12-51-21
TSF-W Fahrendorf 12-41-25
TSF Klenkendorf 12-40-26
TSF Langenhausen 12-40-28

Fahrendorf. Am späten Sonntagabend, wurden gegen 22:40 Uhr, die Ortsfeuerwehren Fahrendorf, Klenkendorf, Langenhausen und Gnarrenburg, mit dem Stichwort „F2 brennt Schornstein“, nach Fahrendorf alarmiert.

Vor Ort eingetroffen fanden die Einsatzkräfte einen Feststoff-Schornstein vor, aus dem Funken flogen. Besondere Gefahr hierbei war, der Schornstein befand sich direkt an einem Gebäude was mit Reet bedeckt war.

Sofort leiteten die Einsatzkräfte einen Löschangriff ein, um zum einen den Schornstein zu löschen und zum anderen das Gebäude zu schützen.

Des Weiteren wurde durch die Leitstelle ein Schornsteinfeger alarmiert. Dieser schaute sich den betroffenen Schornstein an.

Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu schaden. Die Brandursache ist unklar.

Während der Löscharbeiten blieb die Hauptstraße in Fahrendorf komplett gesperrt.

Nach gut zwei Stunden war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.